Mit insgesamt acht Teams reisten die Roundnetspieler, der erst im April gegründeten Abteilung, zu den Europameisterschaften nach Köln. Nach Overpelt vor zwei Jahren und London im vergangenen Jahr handelte es dich dabei bereits um die dritten Europameisterschaften der noch jungen Sportart.

 

Am Samstag wurden die Europameister der Damen und Herren gesucht. Bei den Damen gingen Laura Goodwin und Alexa Peusch im auf 32 Teams begrenzten Teilnehmerfeld zusammen an den Start. Nach einer durchwachsenen Vorrunde mit drei Siegen aus sechs Spielen konnten sie sich dank zwei Siegen im Direktausscheid für das Viertelfinale qualifizieren. Hier unterlagen sie den späteren Gewinnerinnen aus Köln leider deutlich. In den darauffolgenden Platzierungsspielen sicherten sie sich den 7. Platz. 

Bei den Herren gingen Alexander Stiller und Kevin Schäfer sowie Sören Baumann und Niklas Neuffer an den Start. Insgesamt spielten 124 Teams aus ganz Europa um den Europameistertitel der Herren. Stiller/Schäfer überstanden die Vorrunde mit sechs Siegen und einer Niederlage. Damit qualifizierten sie sich für den Direktausscheid der besten 32 Teams und wahrten die Chance auf den Titel. Im ersten Spiel trafen Stiller und Schäfer auf ein ebenbürtiges Team aus Tschechien. Nach einer 1:0 Satzführung und einem Matchball im zweiten Satz mussten sich die Gießener am Ende doch geschlagen geben. In den anschließenden Platzierungsspielen behielten sie eine weiße Weste und sicherten sich den 17. Platz. Baumann und Neuffer, die erst dieses Jahr zum Roundnet gekommen sind, erreichten mit drei Niederlagen in der Vorrunde das Advanced Bracket. Dort beendeten sie das Turnier auf einem starken 51. Platz.

Am Sonntag wurde der Mixed Wettbewerb mit insgesamt 105 Teams ausgetragen. Mit fünf Teams war der MTV Gießen dabei stark vertreten. Auch hier wurde eine Vorrunde sowie ein anschließender Direktausscheid gespielt. Johanna Uhlar und Alexander Stiller sowie Alexa Peusch und Kevin Schäfer überstanden die Vorrunde ohne Niederlage. Neben Stiller/Uhlar und Peusch/Schäfer schafften es Julia Roxin und Sören Baumann mit lediglich einer Niederlage in der Vorrunde in den Direktausscheid der besten 32 Teams. Uhlar/Stiller sicherten sich mit einem ungefährdeten Sieg den Einzug unter die letzten 16 Teams. Im anschließenden Achtelfinale standen sie einem belgisch/deutschen Team gegenüber, dem sie sich in der Verlängerung geschlagen geben mussten. Am Ende landeten die beiden MTV’ler dank einem weiteren Sieg in den Platzierungsspielen auf dem 15. Platz. Sowohl Peusch/Schäfer als auch Roxin/Baumann verloren ihre Auftaktspiele im Direktausscheid knapp. In den anschließenden Platzierungsspielen sicherten sie sich die Plätze 21 und 24. Laura Goodwin und Niklas Neuffer sowie Hannah Füllbert und Christian Endl erreichten das Intermediate Bracket. Dort landeten sie auf den Plätzen 84 und 89.

Wir sind für Euch da!

Wir sind wie folgt für Euch da:

 

Montags & Donnerstags

17 - 19 Uhr

Mittwochs

10 - 12 Uhr

Telefon:
0641-74991

e-Mail:
info@mtv-giessen.de

DOSB IdS Logo Button stuetzpunktverein 2017 web

Banner Partnerverein Hochformat