mU14 Oberliga: BC Marburg - MTV 1846 Gießen 72:97 (31:48):

Die Jung MTVler haben momentan einen Lauf. Am Sonntag konnte auch das sechste Spiel in Folge gewonnen werden. Der Grundstein für den Sieg wurde wie auch schon in der Vorwoche bereits im ersten Viertel gelegt, welches man mit 27:15 für sich entschied. Im zweiten Viertel setzte man sich bis zur 15. Minute sogar bis auf 41:17 ab. In dieser Phase hatte man in der Offense eine gute Mischung zwischen Fastbreak und Setplay, fand immer wieder den freien Mann und verteidigte sehr stark. Bis zum Viertelende ließ man dann aber leider etwas die Intensität in der Defense vermissen, sodass man ,,nur" mit einer 48:31 Führung in die Halbzeit ging. Nach der Halbzeit verwalteten die Männerturner die Führung dann über weite Strecken nur noch. Durch die frühzeitige komfortable Führung konnte auch am Sonntag wieder gut durchgewechselt werden. Man merkt außerdem von Woche zu Woche, dass sich die Spieler des jüngeren Jahrgangs immer besser an das Oberliganiveau gewöhnen.


Für den MTV spielten: Schneider 35, Kerlach 23, Brach 15, Amaize 10, Agboh 6, Klippel 4, Draganic 2, Trost 2, Zygankov 0, Samadi 0
BC Marburg: Eva 22, Koplin 18, Hoppe 12, Riemer 7, Miller 5, Dietrich 4, Greinke 4


Weiter geht es am Samstag um 16 Uhr in der Rivers. Zu Gast wird zum letzten Hinrundenspieltag das Team Nordhessen sein, welches momentan noch sieglos den letzten Platz der U14 Oberliga belegt.

mU18 Oberliga: SG Weiterstadt – MTV 1846 Gießen 51:101 (14:55):

»Unser Ziel war, die 50-Punkte-Niederlage der letzten Woche auszugleichen – und das haben wir geschafft«, lächelte Gießens Trainer Christoph Wysocki nach der Punktlandung. Denn diesmal siegte sein Team mit exakt derselben Differenz, mit der es in der Vorwoche baden gegangen war. So war Tabellenschlusslicht Weiterstadt zwar auf der einen Seite schwach, aber auf der anderen Seite zeigte der MTV auch eine erhebliche Leistungssteigerung. Vor allem die erste Halbzeit wurde zum Machtwort der Lahnstädter. Dem 25:8 aus dem ersten Viertel ließen die 1846-Jungs im zweiten Viertel ein 30:6 folgen, was in der Summe den bereits alles sagenden Halbzeitstand von 55:14 bedeutete. Angesichts des Riesenvorsprungs ließ die Spannung der Gießener nun ein wenig nach, die den Vorsprung trotz der 27 Punkte des Weiterstädters Petar Vujaklija dennoch ausbauten. Dabei ragten offensiv gleich fünf Gießener mit je mindestens 16 Zählern heraus, von denen vor allem Orkun Mehmed mit fünf versenkten Dreiern glänzte. »Das war nicht leicht nach der Klatsche, aber die Jungs haben wieder teilweise schönen Basketball gespielt. Wir arbeiten Schritt für Schritt weiter, um es noch in die Topvier zu schaffen«, so der diesmal deutlich zufriedenere Coach.

MTV: Fabian Bender (2), Thomas Brenkmann (17/3), Lukas Drommershausen (16/1), Andrej Giebelhaus (4), Josef Horn (2), Niklas Kümmel (18), Orkun Mehmed (23/5), Felix Naidin (2), Laurenz Pitz (17).

(LAD - Gießener Allgemeine Zeitung)

Landesliga Herren: MTV 1846 Gießen II – TV Lich III 66:102 (28:49):

Während sich Lich weiterhin in der Erfolgsspur bewegt, setzte es für die zweite Gießener Garde bereits die dritte Saisonniederlage. Die Gäste waren lediglich mit sieben Mann angereist, dominierten die Partie aber im Grunde von Beginn an.

Das erste Viertel verlief zunächst schleppend, nach und nach fanden die Wetterstädter jedoch in ihren Rhythmus und führten schließlich zur Pause mit 49:28 (20.). Zu Beginn des dritten Quarters leistete sich Lich einige individuelle Patzer, sodass der MTV noch einmal bis auf 15 Zähler herankam. Diese Schwächephase hielt aber nicht lange an, im vierten Durchgang setzte sich der TVL wieder deutlich ab und durchbrach am Ende sogar die 100-Punkte-Marke.

„In jedem Viertel hatten wir Schwächephasen, die absolut unnötig waren. Dennoch haben wir es immer wieder geschafft, das Spiel zu dominieren. Die junge Gießener Mannschaft hat alles versucht, um uns zu stoppen, und war bis zum Ende sehr engagiert. Ein Lob geht an Jakob Werkle aus unserer U18, der sich super ins Spiel integriert hat und auf weitere Einsätze durch seine Leistung hoffen darf“, freute sich der Licher Coach Thorsten Heinz.

MTV 1846 Gießen II: Asanov 4, Brenkmann 20/4, Cramer 12, Dommershausen 4, Giebelhaus 4, Ihl 2, Kümmel 7, Mehmed 9/1, Pitz. – TV Lich III: Friedrich 12, Heinz 7/1, Jungmann 5/1, Kämmler 9/2, Mehl 23/2, Neumann 29/1, Reitschmidt 12, Werkle 5.

(Christian Nemeth - Gießener Anzeiger)

nächstes Event

05
Mai
Mitgliederversammlung des MTV 1846 Gießen

Wir sind für Euch da!

Montags & Donnerstags

17 - 19 Uhr

Mittwochs

10 - 12 Uhr

Telefon:
0641-74991

e-Mail:
info@mtv-giessen.de

Like us on Facebook

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

DOSB IdS Logo Button stuetzpunktverein 2017 web