Von Rüdiger Dittrich:

"Cool" fand er es – kurz und bündig. Obwohl er sich zumeist zurückhaltend gibt und den Begriff "Fußballheld" sicherlich nicht auf ein T-Shirt drucken lassen würde. So oder so ist Nils Dreßler (Bild: links) der erste Sieger der neuen Kategorie "DFB-Fußballhelden", die gegenüber den klassischen Ehrenamtssiegern das Engagement jüngerer Ehrenämtler würdigen soll.

Und Nils Dreßler , Juniorentrainer beim MTV 1846 Gießen, hat den ersten Platz verdient, auch wenn der 27-Jährige in Trainingsanzug und mit Kappe auf dem Kopf nicht nach diesem etwas bürokratisch-angestaubten Begriff "Ehrenamt" aussieht. "Ich habe als Kind viel von meinen Trainern profitiert, das will ich zurückgeben", sagt der Thüringer, der zum Wintersemester 2009/2010 mit seiner Freundin Hanna zum Studium nach Gießen kam. Bis 2014 hat er noch bei seinem Heimatverein SV 09 Kieselbach in der Bezirksliga gekickt – und das ab seinem sechsten Lebensjahr. Dann hat er am schwarzen Brett im Sportinstitut den Aushang gelesen: "Jugendtrainer gesucht!"

Nils Dreßler ist nicht der Prototyp des Vereinsvertreters, der seit Jahr und Tag bei seinem Heimatclub alles macht, nein, er hat sich vom ersten Treffen ("wenn ich was mache, dann richtig") vollends der expandierenden Jugendfußball-Abteilung des MTV 1846 verschrieben – als wäre er nie woanders gewesen. Wo andere schon mal nicht können, oder es ihnen zu viel wird, ist auf ihn Verlass. Dreßlers Engagement geht weit über das eines Trainers hinaus. Er bildet sich fort, er organisiert Camps und Turniere mit, er fehlt bei keiner Betreuer-Sitzung, um neue Ideen mit- und weiterzuentwickeln.

Als sei es eine Kleinigkeit, hat er das Programm mit den jetzigen E2- und vorher F1-Junioren durchgezogen, obwohl er noch das Familienleben mit Hanna und dreijährigem Sohn, die Prüfungsphase seine Lehramtstudiums und diverse Jobs unter einen Hut bringen muss. Von 8 auf 15 stieg die Spielerzahl bei dem jungen Coach – das Training macht halt Spaß. Nils Dreßler hat das Gespür – und auch den Erfolg: 1. Platz in der Hallenrunde, 1. Platz in seiner E2-Gruppe. Und jetzt "Fußball-Held". "Der ist cool, der Nils ", würden die MTV-Kids sagen. Als Gewinn winkt ihm nun noch eine Reise nach Barcelona, fünf Tage, mit Besuch im Camp Nou. Der DFB bezahlt.

Bei der Preisverleihung im Licher Hardtberggarten wurde ebenfalls Matthias Dimmel, Abteilungsleiter Fußballer von Ehrenamtswart Horst Hilgardt hoch gelobt: „Der Matze war mal dran, der hat das verdient.“, hat er für sein langjähriges Engagement für die MTV-Kicker den zweiten Platz von 15 Kandidaten des Fußballkreises Gießen errungen. (Bild unten: 4ter von links - verdeckt)

 

nächstes Event

05
Mai
Mitgliederversammlung des MTV 1846 Gießen

Wir sind für Euch da!

Montags & Donnerstags

17 - 19 Uhr

Mittwochs

10 - 12 Uhr

Telefon:
0641-74991

e-Mail:
info@mtv-giessen.de

Like us on Facebook

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

DOSB IdS Logo Button stuetzpunktverein 2017 web