Zum Rückründenstart am vergangenen Wochenende wurde den lokalen Badmintonfans das Derby der beiden heimischen Hessenligisten geboten. In einer am Ende sehr einseitigen Partie deklassierte das Badmintonleistungszentrum Mittelhessen mit einem klaren 7:1-Sieg den Lokalrivalen BSG Langgöns/Rechtenbach. Trotz verletzungsbedingtem Ausfall des ersten Herren Christian Herbert konnten die Gießener eindrucksvoll ihre Dominanz in der Region unter Beweis stellen.

Greifenberg01Das Badmintonleistungszentrum Mittelhessen empfing am Samstag in der Sporthalle der Herderschule Gießen die erste Mannschaft der BSG Langgöns/Rechtenbach zum zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison. Das Hinspiel konnte das Leistungszentrum aus Gießen und Wetzlar bereits 5:3 für sich entscheiden. Im Rückspiel hätten die Voraussetzungen unterschiedlicher nicht sein können. Aufsteiger Langgöns/Rechtenbach kämpft um den Klassenerhalt; das BLZ Mittelhessen will seinen Platz in der Spitzengruppe der Hessenliga weiter festigen. Beide Vereine mussten Ausfälle kompensieren: Berufsbedingt mussten die Gäste aus Langgöns auf ihren Punktegaranten Thai Nguyen verzichten. Beim Gastgeber BLZ fiel aufgrund einer Verletzung Christian Herbert aus. Herbert wurde durch Neuzugang Jan Greifenberg ersetzt.

Den Beginn machten das Damendoppel sowie das erste Herrendoppel. Im Damendoppel besiegten Simone Lauber und Marilen Schmidt ihre Gegner Julia Magiera/Jennifer Langsdorf überzeugend mit 21:14 und 21:6. Im ersten Herrendoppel trafen Dominik Seel und Paul Kuschmierz gegen Flaig/Krofta. Auch hier ließ das Duo der Gastgeber nichts anbrennen und siegte deutlich mit 21:16 und 21:11.

Im zweiten Herrendoppel spielten Johannes Koopmann und Jan Greifenberg bei ihrer gemeinsamen Premiere gegen Koch/Lopez. In zwei Sätzen, deren Ergebnis kaum hätte unterschiedlicher ausfallen können, siegte die Gießener Paarung 21:5 und 30:29. Neuling Greifenberg konnte sich mit einer starken Leistung gut ins Team integrieren und machte Mannschaftsführer Paul Kuschmierz zuversichtlich. So meinte Kuschmierz: „Jan hat eine starke Leistung gezeigt und ist sowohl spielerisch als auch menschlich eine große Bereicherung für das Team. Wir freuen uns auf seine zukünftigen Einsätze.“ 

Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 für die Hausherren. Im zweiten Herreneinzel standen sich Kuschmierz und Marc Daniel Flaig gegenüber. Kuschmierz knüpfte an die Leistung seiner Vorgänger an und siegte überzeugend mit 21:15 und 21:7. Im hart umkämpften Dameneinzel musste sich Simone Lauber wie schon im Hinspiel gegen Hannah Weitz knapp mit 14:21 und 21:23 geschlagen geben. Dies sollte aber auch der einzige Lichtblick für die Gäste bleiben.

Im ersten Herreneinzel trat Dominik Seel gegen Thorsten Koch an. Mit einem konzentrierten und überzeugenden 21:16 und 21:12 Sieg sicherte er seiner Mannschaft den Sieg und wichtige Punkte in der Tabelle. Auch die restlichen Partien sollten die Gastgeber für sich entscheiden. Koopmann und Schmidt starteten im Anschluss im Mixed gegen Lopez/Weitz. In einer engen Partie wollten beide Paarungen unbedingt den Sieg. Am Ende setzten sich Koopmann/Schmidt mit 22:20, 11:21 und 21:16 durch. Parallel zum Mixed begann das dritte Herreneinzel zwischen Jan Greifenberg und Markus Krofta. Neuling Greifenberg ließ seinem Gegner mit 21:17 und 21:15 keine Chance und beendete seinen Spieltag mit einer weißen Weste. „Ich fühle mich in der Mannschaft und im Verein sehr wohl, was sich in der starken Mannschaftsleistung widerspiegelt. Lediglich der zweite Satz im Doppel hätte nicht so spannend sein müssen.“, sagte Greifenberg nach der Partie.

Am Ende konnte das BLZ Mittelhessen einen 7:1-Sieg für sich verbuchen und mischt weiter an der Tabellenspitze mit. Direkt weiter geht es für das Team aus Gießen am nächsten Sonntag mit dem Spitzenspiel gegen den BC Kassel 1 in der heimischen Halle.

Die BSG Langgöns/Rechtenbach belegt nach der Niederlage zunächst den sechsten Platz, welcher zum Klassenerhalt reichen würde, empfängt am Samstag aber ebenfalls den BC Kassel 1 und hat eine schwere Aufgabe zu bewältigen.

Verbandsliga Nord:

In der Verbandsliga empfing BSG Langgöns/Rechtenbach 2 die zweite Mannschaft des BC Kassel. Hier hatte der heimische Vertreter, der um den Verbleib in der Verbandsliga kämpft, das Nachsehen und verlor trotz großem Kampf knapp mit 3-5.

Die Zweitvertretung des BLZ Mittelhessen konnte gegen den Tabellenletzten BV Kassel/Dörnhagen lediglich ein 4:4 holen. Das Team um Mannschaftsführerin Anita Windhorst musste auf zwei Stammkräfte verzichten und sah lange Zeit wie der Sieger aus, da früh vier Spiele gewonnen werden konnten. Am Ende musste man leider alle drei Herreneinzel abgeben.

Bereits nächste Woche geht es für beide Mannschaften in der Verbandsliga weiter.

 

Foto unten: Gewann all seine Spiele am Wochenende: Johannes Koopmann (Foto: Lisa Schmidt/BLZ Mittelhessen)

Foto oben: Konnte bei seiner Premiere mit starken Leistungen glänzen: Jan Greifenberg (Foto: Lisa Schmidt/BLZ Mittelhessen)

 

 

 

nächstes Event

Keine anstehende Veranstaltung

Wir sind für Euch da!

Montags & Donnerstags

17 - 19 Uhr

Mittwochs

10 - 12 Uhr

Telefon:
0641-74991

e-Mail:
info@mtv-giessen.de

Like us on Facebook

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

DOSB IdS Logo Button stuetzpunktverein 2017 web